Tannenzweigeduft - ein Hauf von Heimlichkeiten liegt nun in der Luft

Der Zauber der Adventzeit lässt sich im ganzen Kindergarten spüren. Nach unserem wunderschönen Herbst sind wir mit den Kindern der Wiesenstraße mittendrin angekommen.
Der Nikolaus besuchte uns am 5. Dezember und brachte den staunenden Kindern ihre gefüllten Säcke mit. Für ein Foto setzte er sich sogar mitten unter die Kinder. Mit seiner hohen Mütze war das wegen der hängenden Dekoration gar nicht so einfach.

Die Wartezeit bis zu den Ferien wird mit einem schönen Adventritual verkürzt, das jede Gruppe auf ihre Art macht - mit Kerzen anzünden, Adventgeschichte weiterlesen, Weihnachtslieder singen und natürlich darf jeden Tag ein anderes Kind den Adventskalender öffnen und etwas mit nach Hause nehmen.

Sogar Frau Holle meinte es gut mit uns und hat uns kurz vor den Ferien noch Schnee mitgebracht. Um das auszukosten, durften die Kinder schon ganz früh am Morgen rodeln und Schneebälle werfen gehen. Welch ein Spaß!

Wir freuen uns auf die vielen staunenden Kinder am letzten Kindergartentag vor den Ferien. Denn da feiert jede Gruppe ihr Weihnachtsfest. Beim Weihnachtsbaum werden Sternspritzer angezündet und Weihnachtslieder gesungen. Als kleine Überraschung gibt es für alle zusammen ein Schattentheater vom Märchen "Hänsel und Gretel".

Mit einem feinen Weihnachtsbuffet, das die Eltern mitbringen, wird das Weihnachtsfest ausklingen und wir verabschieden uns alle in die Ferien. 

Jubiläum - 35 Jahre Roswitha

Seit nun schon 35 Jahren wird die Gemeinde Fußach von Roswitha Lenz als Mitarbeiterin, Kindergartenleitung, Gruppenleitung der Marienkäfer, sowie als Pädagogin tatkräftig unterstützt.

"Der einzige Weg, großartige Arbeit zu leisten, ist zu lieben, was man tut." *Steve Jobs

Dieser Spruch beschreibt in einem Satz Roswitha´s unermüdliches Schaffen in all der Zeit. Seit 35 Jahren kommt sie täglich in die Wiesenstraße. Für die Kinder ist sie eine vertraute Anlaufstelle und für jeden Spaß, viele Abenteuer, tolle Geschichten und noch viel mehr zu haben.

Für die Eltern, sowie auch für ihr Team hat Roswitha stets ein offenes Ohr und für jedes Problem einen guten Rat.

Liebe Roswitha,
für das alles und noch vieles mehr wollen wir dir auf diesem Weg "DANKE" sagen!

Dein Kinditeam

Laternenlicht verlösch uns nicht... Laternenfest des Kindergarten Wiesenstraße

Bei bestem Wetter versammelten wir uns am 8. November 2018 mitsamt unseren Familien in der Kirche St. Nikolaus! Begrüßt wurden wir von unserem Pfarrer Sepp Franz. Wir danken ihm jedes Jahr aufs Neue für seine aufmunternden, netten Einleitungsworte und sein Beisein bei unserem Fest.

Neben den Liedern, die alle Kindergartenkinder miteinander vorsangen, hat jede Gruppe mit einem kleinen Programmpunkt zum Fest beigetragen. Die Schmetterlinge starteten mit einer musikalischen Legearbeit und einem Lied zum Sterntalermärchen, das anschließend die Bienchen souverän mitsamt Leuchtrequisiten darstellten. In der verdunkelten Kirche erhellten uns dann die Kinder der Marienkäfergruppe mit ihrem Taschenlampentanz die Herzen.

Das Wetter war uns heuer sehr gnädig. So konnte der anschließende Laternenzug unserer Kinder ohne Frieren und mit kräftigem Singen unserer Laternenlieder richtig genossen werden. Wie hell strahlte da der Weg im Licht der flackernden Laternenkunstwerke.

Unser Dank gilt den Eltern der Wiesenstraße, die mit ihren leckeren Brötchenspenden zum gemütlichen Ausklang auf dem Kirchplatz beigetragen haben.

Julia

Mein Name ist Julia Pecheim. Ich wohne in Hard und gehe in der BAfEP Feldkirch zur Schule. Dort besuche ich mittlerweile die 2. Klasse. In meiner Freizeit lese ich sehr gerne Bücher oder treffe mich mit Freunden. Dieses Jahr sind Jennifer und ich so gut wie jeden Montag in der Marienkäfergruppe zu Gast, um unsere Erfahrungen im Umgang mit Kindern weiter auszubauen. Hoffentlich werden die Kinder und wir viel Freude an der Zusammenarbeit haben!

Jennifer

Mein Name ist Jennifer Flatz. Ich komme aus Fußach und gehe in die 2. Klasse der BAfEP Feldkirch, da ich selber gerne Kindergartenpädagogin werden möchte. Meine Hobbys sind Querflöte spielen, schwimmen, schifarhren und ich bin beim Musikverein Fußach. Ich habe dieses Jahr die Möglichkeit im Kindergarten Wiesenstraße in Fußach (Marienkäfergruppe) zu praktizieren.

Lustige Geburtstagsfahrt

Heuer hat sich der Kindergarten Wiesenstraße ein ganz besonderes Ritual für die Geburtstagsfeier überlegt. Jedes Kind wird an seinem Geburtstag von der ganzen Kindergartengruppe zu Hause abgeholt. Es darf in den schön geschmückten Geburtstagsbollerwagen einsteigen und wird zu seiner Party in den Kindergarten gezogen. So lustig reisen die Kinder nur am Geburtstag in den Kindergarten und sie dürfen an diesem Tag auch etwas länger schlafen - vorausgesetzt sie sind vor lauter Aufregung nicht eh schon lange wach!

Kindergartenstart in der Wiesenstraße

Es ist wieder Leben in den Kindergarten Wiesenstraße eingekehrt. Mit der Fabel "Der Hase und die Schildkröte" starteten wir im September ganz ruhig den Kindergartenbetrieb. Wir werden uns heuer auf eine märchenhafte Reise durch das Kindergartenjahr machen. Dabei begegnen die Kinder in jeder Jahreszeit vielen bekannten, aber auch unbekannten Märchen und Fabeln. Spannend und geheimnisvoll wird es auf jeden Fall, wenn die Kinder durch den Märchenvorhang in die Welt von Aschenputtel & Co eintauchen dürfen...

So wünschen wir uns und den Kindergartenfamilien ein märchenhaften Kindijahr!

Das Wiesenstraßenteam

Herzlich willkommen Larissa!

Mein Name ist Larissa Greilach und ich wohne in Höchst. 2016 habe ich die BAKIP in Feldkirch abgeschlossen. Anschließend habe ich zwei aufregende Jahre in der Wichtelgruppe im Kindergarten Unterdorf in Höchst verbracht. Da ich jedoch auf der Suche nach einer neuen Herausforderung bin, freue ich mich sehr gemeinsam mit Christina die Kinder der Schmetterlingsgruppe betreuen zu dürfen. Ich werde die Schmetterlinge stets unterstützen und freue mich auf viele lustige und aufregende Momente!

Neue Wege

Es ist Zeit die Fühler auszustrecken und neue Wege einzuschlagen. Auf das vergangene Jahr in der Schetterlingsgruppe blicke ich voller Freude zurück. Im Kindergarten Wiesenstraße durfte ich tolle Erfahrungen sammeln, neue Freunde und Wegbegleiter finden. Die tägliche Arbeit mit den Kindern hat mich weiter in meinen Gedanken bestärkt, mich in diese Richtung zu spezialisieren.

Ab kommendem Herbst werde ich mein Studium an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen starten. Ich sehe diesem neuen Lebensabschnitt mit Freude und Aufregung entgegen. Dennoch werden mir meine Schmetterlinge fehlen! 
Leonie

Sommergedicht

Der Sommer trägt den Sonnenhut, streift barfuss durch die Wiesen.
Lachend voller Übermut ihn die Kinder am See begrüßen die nach einem leckeren Eis das kühle Nass genießen. Jetzt ist alles klar: Der Kindi bleibt zu, denn die Ferien sind da!

Fischer, Wasser, Eis und das Spielen in Wald und Wiesen waren in den letzten Wochen die großen Abschlussthemen. Alle sind bestens auf die Ferien eingestimmt.

So wünschen wir nun allen Kindergartenfamilien einen erholsamen und erlebnisreichen Sommer!

Das Kinditeam der Wiesenstraße

 

Der Wildpark ist eine Reise wert...

Im Mai, an einem wunderschönen Frühlingstag, machten wir uns mit dem Bus auf den Weg nach Feldkirch. Unser Ziel: der Wildpark!

Schon die steile, schmale Auffahrt zum Parkplatz war für die Kindergärtler ein Erlebnis. Vom Parkplatz aus ging es dann für alle 3 Gruppen zu Fuß ein Stück bergauf - vorbei an grasenden Kühen und Eseln. Aber der Wildpark hatte natürlich noch viel mehr aus unserer heimischen Tierwelt zu bieten. Am Eingang führten uns unsere Nasen unverkennbar zu den Wildschweinen. Süß, wie die kleinen Frischlinge und die Großen beim Wühlen im Futter und im Schlamm ihren Spaß hatten.

Von dort aus ging jede Gruppe in ihrem eigenen Tempo an den Gehegen der Tiere vorbei. Wolf, Wildkatze, Luchs, Steinbock, Hirsch, Reh, Minischwein, Ziege, Auerhahn, Fuchs und Waschbär haben hier oben ihr Zuhause. Oft entdeckten die Kinder die Tiere erst nach geduldigem Ruhigstehen, manche Tiere aber auch ohne Mühe, weil sie sich so gerne präsentierten. 

Einen feinen gemeinsamen Rastplatz haben dann alle Gruppen am Spielplatz mitten im Wildpark gefunden. Nach einem feinen Picknick wurde der Platz ausgiebig erkundet. Mit vielen tollen Eindrücken kehrten wir dann schließlich wieder zu unserem Bus zurück.

Danke an unseren Busfahrer Norbert Rudigier, der die sichtlich müde Schar wieder sicher nach Hause brachte. 

An einem Strang ziehen... oder eher am Seil?

An einem Samstag im April machte sich das Team der Wiesenstraße auf den Weg nach Immenstaad in den Abenteuerpark. Dort angekommen waren alle ganz gespannt. Was würde uns in den nächsten Stunden im Hochseilgarten alles erwarten? Ganz gewiss eine Menge Spaß. Schon beim ersten Parcour war klar, ohne Zusammenhalt und gegenseitige Hilfe bleibt man buchstäblich in den Seilen hängen. In schwindelerregender Höhe durften wir (natürlich gesichert) verschiedene Kletterstationen überwinden. Durch wackelige Tunnel kriechen bis zu Hängebrücken und Seilrutschen war alles dabei. Da war nicht nur eine gewisse Höhentauglichkeit von Vorteil, sondern auch Muskelkraft, Köpfchen und Teamgeist. Das meisterte das Kinditeam mit Bravour. Nach willkommener Kaffee- und Trinkpause wagten sich die ganz Mutigen unter dem Team noch auf Wege mit einem hohen Schwierigkeitsgrad. Ob es am knappen Zeitmanagement oder einfach an nachlassender Kraft lag, dass der Parcour für 12-Jährige doch nicht ganz so einfach zu meistern war, verrät das Team aber nicht. Hauptsache es hat Spaß gemacht!

An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich für die finanzielle Unterstützung bei der Gemeinde Fußach für diesen besonderen "Teambuilding-Tag" bedanken!

 

Verkehrserziehung 2018 im Kindergarten Wiesenstraße

Sicherheit und richtiges Verhalten auf der Straße soll geübt sein! Dabei spielt die Verkehrserziehung im Kindergarten eine große Rolle. Wissensvermittlung und Bewusstseinsbildung zum Thema Straßenverkehr sollen die Kinder im alltäglichen Leben begleiten.

Spielerisch erlernten wir mit den Kindern wichtige Regeln und Symbole und deren Bedeutung im Verkehr. Um ihnen dies zu veranschaulichen, erarbeiten wir mit ihnen Geschichten und Sachbilderbücher. Dennoch musste das Erlernte auch in der Praxis anwendbar sein. Spannend waren die Spaziergänge und das Entdecken von Straßenschildern. Doch die absoluten Höhepunkte unserer Verkehrserziehung war die Polizei hautnah und die Clownfrau Blombiene. Dazu kamen Polizeibeamte vom Posten Höchst in den Kindergarten und vertieften bereits Gelerntes. Sie begleiteten uns zum Zebrastreifen. Dabei schauten sie den Kindern beim Überqueren der Straße ganz genau zu. Zum Abschluss nahmen wir das Polizeiauto noch genauer unter die Lupe und die Kinder konnten alles anschauen und ihre Fragen dazu stellen. Auch der Clownfrau konnten die Kinder helfen und ihr richtiges Verhalten im Straßenverkehr zeigen. Vielen Dank an die Träger dieser Veranstaltung: Initiative Sichere Gemeinden /örtliche Polizeiposten/ Kindergarteninspektorat

 

Theaterbesuch Kammgarn Hard

Am Dienstag, den 06.03.2018 durften die "Großgrüppler" vom Kindergarten Wiesenstraße das Theater Kammgarn in Hard besuchen. Wir haben das Stück "ZippelZappelZusterDappel" angesehen. Diese Vorführung handelte von einem Zauberer und seinem Vogel Polla. Gemeinsam zauberten sie mit kreativ gestalteten Puppen die verschiedensten Träume. Und wenn es einmal Albträume sein sollten, haben die Kinder einen Zauberspruch kennengelernt, mit dem sie diese schlimmen Träume wegzaubern könnten.

Es war wieder sehr spannend und wir haben die Aufführung sehr genossen!

 

Zahnprophylaxe mit Dentomobil

Am Mittwoch, den 14.02., Donnerstag, den 15.02. und Freitag, den 16.02.2018 fand im Kindergarten Wiesenstraße die Zahnprophylaxe mit Zahngesundheitsberaterin Sabine Hämmerle statt. Außerdem bestand am 15.02. die Möglichkeit für Kindergartengruppen spielerisch eine Zahnarztpraxis vor Ort kennenzulernen, das sogenannte Dentomobil. Mutig ließen sich die Kindergärtler von Ffrau Dr. med. dent. Viktoria Bischof die Zähne anschauen. Lucy, eine Handpuppe machte es den Kindern vor, wie das geht.

 

Frau Holle, Frau Holle...

...es wird Zeit, dass es endlich mal schneit!

Das Thema Winter ist im Kindergarten Wießenstraß eingezogen - nur nicht bei uns im Tal. Die weiße Pracht reichte gerade mal aus, dass wir unseren Kindihügel ein bis zwei Mal runtersausen konnten. Das wurde dann von den Kinern aber so richtig ausgekostet. Und der Spielplatz selber ist ja auch ohne Schnee ein spannendes Plätzchen, um "Vieles" zu entdecken.

Der Kindergarten beschloss nun: "Neuer Schnee muss her!" Mit dem Erzählen, Ausspielen und auch Singen des Märchens "Frau Holle" hofften alle darauf. Aber wahrscheinlich bekam Frau Holle zu wenig Hilfe, sodass der Schnee nur für die Berge reichte.

So freuten sich alle auf die närrische Faschingszeit. Dort wurde dann mit lustiger Musik getanzt und gefeiert, dass die Kindergartenwände wackelten. Gutes Essen durfte da natürlich auch nicht fehlen. So duftete es herrlich nach "Eulenmuffins" und selbstgebackener Pizza im ganzen Haus. Eigenen Kreationen wurden dabei freien Lauf gelassen. Egal ob mit Thunfisch oder Ananas - übrig blieb kein Stück.

Der Höhepunkt unseres bunten Treibens war dann die Pyjamaparty am Rosenmontag. Spätestens beim "Abtanzen" im Turnsaal war es vorbei mit der Müdigkeit in den Gliedern.

Mit leckeren Krapfen (spendiert vom Faschingskomitee), heißen Würstchen, leckerem Buffet (von Eltern zubereitet) und unserem beliebten Märchentheater (heuer: Dornröschen) ließen unsere bunten Mäschgerle am Faschingsdienstag die närrische Zeit ausklingen.

Villa Villa Fossonas - das Wiesenstraßenteam

 

Geheimnisvolle Adventszeit 2017

Der Nikolaus besuchte wieder unsere Kinder. Jede Gruppe überraschte ihn mit besonderen Liedern, Gedichten und auch manch selbst gemalten Zeichnungen. Jedes Kind stellte sich mutig zum Nikolaus und bekam dafür sein Säckchen überreicht, das die Eltern zuvor liebevoll gestaltet haben.

Die Kinder erlebten den Advent mit allen Sinnen. Es wurden Kekse und Lebkuchen gebacken, feine Tees gekocht, Weihnachtsgeschenke gebastelt und auch die ersten Schneeflocken genossen. Dabei hatte jede Gruppe seine eigenen Rituale mit Kerzen, Adventkalender öffnen, Weihnachtslieder singen und Geschichten hören.

So war die Adventfeier mit Omas und Opas der Höhepunkt dieser Zeit. Voller Stolz zeigten die Kinder, wie fleißig sie in den letzten Tagen vor den Aufführungen geprobt haben. Da wurde dann schon das eine oder andere Freudentränchen vergossen.

Wir freuen uns schon auf die leuchtenden Kinderaugen, wenn das Christkind uns eines morgens mit einem festlich geschmückten Weihnachtsbaum überrascht. Spätestens, wenn sich alle um den Tannenbaum versammeln, singen und Sternspritzer angezündet werden, dann, ja dann ist Weihnachten auch im Kindergarten...

So wünschen wir allen Kindern und den Kindergartenfamilien eine fröhliche Weihnachtszeit und für 2018 alles Gute!

Das Fußacher Wiesenstraßenteam

Ausflug zu Stoffels Sägemühle

Der Besuch von Stoffels Sägemühle in Hohenems war ein Höhepunkt der Erntedankzeit im Kindergarten Wiesenstraße. Was gab es da nicht alles zu sehen und zu hören, als der "Mühlenchef" die Maschine startete. Links und rechts und über den Köpfen bewegte sich alles. Mit Geschichten aus der alten Zeit, dem Angreifen der riesigen Mahlsteine im Außenmuseum und einem Film lernten die Kinder die Aufgaben einer Mühle kennen und konnten die Entwicklung vom Korn zum Brot verfolgen. Ein Dankeschöne an dieser Stelle an Bernd Amann, der uns durch das Museum führte. Die vielen müden Gesichter im Bus zeugten dann auf der Heimfahrt von einem erlebnisreichen Vormittag. 

 

Erntedankfeier 2017

Am Felde auf der Mauer...

...sitzen lauter fleißige Mäuschen aus dem Kindergarten Wiesenstraße. Die letzten Wochen wuselte es nur so von singenden, probenden und bastelnden Kindern. Am 18. Oktober 2017 war es dann endlich soweit und sie durften ihr Theaterspiel "Frederik - die Maus" in der Kirche St. Nikolaus aufführen. Spätestens nach dem Applaus war das Lampenfieber vergessen. Denn dann durften die Kinder ihre Erntegaben zum Altar bringen, wo unser Pfarrer Sepp Franz alles segnete. An dieser Stelle danken wir unserem Pfarrer, der uns wider mit viel Herz und Geduld durch die Feier begleitete. Bei feinen Brötchen und gemütlichem Zusammenstehen klang das Fest am Kirchplatz aus. 

 

Reifen und stark werden - gemeinsam den Herbst erleben!

Der Herbst ist die Zeit der reifen Früchte, die Zeit der reichen Ernte, auf die man lange gewartet hat. Viele Aktivitäten wurden mit den Kindern umgesetzt. Herbstmobile basteln, Herbstspaziergänge machen, Herbstspiele und Phantasiereisen machen, Klanggeschichten und Märchen erarbeiten. Auch in der Küche wurde fleißig gekocht. Brot backen, Apfelmus zubereiten, Schmetterlingbrote... Und so sind wir auch in unserer Kindergarten-Gemeinschaft gewachsen und gereift.

 

Tierischer Start ins Kindergartenjahr 2017/2018

Mit Frederick, der kleinen Maus, starten wir im September den Kindergartenbetrieb und läuten mit ihr die Herbstzeit ein. Diese Geschichte begleitet uns dann auch bei der Erntedankfeier in der Pfarrkirche Fußach.

Mal sehen, welch große und kleine Tiere uns noch im Winter, Frühling und Sommer begegnen werden. Pieps, Mäh, Oink und Quak... Nun ist klar, bei uns gehts heuer tierisch durchs Kindergartenjahr.

Wir freuen uns auf viele tierische Abenteuer mit unseren Kindergartenfamilien!

 

Steckbriefe Christina und Leonie

Mein Name ist Christina Beggel und ich wohne in Höchst. 2015 habe ich die BAFEP in Feldkirch erfolgreich abgeschlossen. Daraufhin durfte ich zwei aufregende Jahre an der Westküste der USA als Au Pair verbringen. Seit Juli 2017 bin ich wieder in Vorarlberg und habe die Gruppenleitung der Schmetterlingsgruppe im Kindergarten Fußach übernommen. Ich freue mich schon sehr auf die kommende Zeit und ganz besonders auf meine Arbeit mit den Kindern!

Christina

 

Mein Name ist Leonie Huber, bin 19 Jahre alt und komme aus Höchst. Vergangenen Juni habe ich an der Schule HLW Marienberg in Bregenz die Matura erfolgreich abgeschlossen. Als Kindergartenassistentin betreue ich gemeinsam mit Christina die Kinder der Schmetterlingsgruppe. Ich bin sehr aufgeschlossen, hilfsbereit und stets für neue Herausforderungen bereit. Mein Ziel ist es, unseren Schmetterlingen eine tolle Zeit im Kindergarten zu schenken udn ihnen eine gute Wegbegleiterin zu sein.

 

Leonie